Menü

Podcast Ulkige Bräuche

 

12 Feb 2021

Traditionen, Sagen und Verkleidungen: In diesem Podcast erklären wir Euch die Bedeutung und Herkunft der skurillsten Bräuche Deutschlands. Spannend, witzig, historisch tief verwurzelt – Alle Folgen von "Ulkige Bräuche" findest du hier.

Silas Schwab

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Wintersemester 2019
PolitikGesellschaftSport

Zum Profil

Niclas Reichelt

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Wintersemester 2019
GesellschaftKulturIdentität

Zum Profil

Lena Klasen

Crossmedia Redaktion/ Public Relations
seit Wintersemester 2019
Journalismus

Zum Profil

Alina Lingg

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Wintersemester 2019
GesellschaftKulturSportNachhaltigkeit

Zum Profil

Timon Herwig

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Wintersemester 2019
KulturUmweltSport

Zum Profil

Folge 1: Das Klausentreiben

Alina Lingg und Niclas Reichelt

Die Nächte werden dunkler, die Menschen besinnlich - es ist Adventszeit. Doch während die Welt allmählich stiller wird, wird es im Allgäu besonders laut: Musik, Gelächter, Schreie und der Klang von Schellen hallen durch die Städte und Gemeinden. Es ist wieder Zeit für das Klausentreiben.

Anfang Dezember wird es mystisch im verschneiten Allgäu: Die Bärbele und Klausen machen sich für das jährliche Treiben bereit. | Bild: Schellekneacht e.V. / Martin Hehle

Folge 2: Der Brombeermann

Niclas Reichelt und Lena Klasen

In Wanfried ist wieder Schützenfest. Es wird getanzt und gefeiert und alle erwarten gemeinsam den großen Gast. Zottelige Haare, ein langer Bart, zerschlissene Klamotten und mit viel Blumen geschmückt: Der Brombeermann kommt zusammen mit seinen Elfen und Zwergen und übernimmt die Herrschafft über die kleine Stadt im Werra-Tal.

Auf dem Weg zum Schützenfest: Der Brombeermann kommt nach Wanfried. | Bild: Christoph Braun

Folge 3: Der Bacchus

Lena Klasen und Silas Schwab

Von wegen Nektar und Ambrosia - wahre Götter trinken Moselwein. Hiervon kann man sich auf dem Weinfest von Ediger-Eller selbst überzeugen. Man muss nur lange genug warten, dass der römische Bacchus sich auf seinen Weg vom Olymp zum Rieslingstand macht.

Der Bacchus wird von seinen Bacchanten ins Festzelt getragen. | Bild: Tobias Friederichs

Folge 4: Das Schiebeschlage

Silas Schwab und Timon Herwig

Ein großes Lagerfeuer erhellt die kalte Nacht. Man hört Menschen laut lachen und rufen, dann zischen glühende Feuerscheiben durch die Luft. Das Schiebeschlage im Schwarzwald hat begonnen.

Bereit zum Abschuss: Die Schiebe fürs Schiebeschlage werden zum Glühen gebracht. | Bild: Axel Schmidt

Folge 5: Das Gänsereiten

Timon Herwig und Alina Lingg

Zu Hunderten ziehen die Wattenscheider am Rosenmontag in Richtung Reitbahn. Die Karnevalisten jubeln den antretenden Gänsereitern zu. Wer wird wohl der neue Gänsereiterkönig?

Seit nunmehr 400 Jahren pflegen die Wattenscheider die Tradition des Gänsereitens. | Bild: Sevinghauser Gänsereiterclub 1598 e.V. / Lehmann