Menü

Podcast True Crime All Around The World

 

28 May 2021

Fünf Kontinente. Fünf verschiedene Kriminalfälle. In dieser Podcast-Reihe sprechen wir über spektakuläre True-Crime-Fälle aus der ganzen Welt. Vom "Raincoat-Killer" über "La Bestia" bis hin zu den Menendez Brüdern ist alles mit dabei.

Fiona Peter

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Sommersemester 2020

Zum Profil

Antonia Zwicker

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Sommersemester 2020
Politik

Zum Profil

Elena Paul

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Sommersemester 2020
KunstKulturFilm

Zum Profil

Martina Coluccia

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Sommersemester 2020

Zum Profil

Max Bruns

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Sommersemester 2020

Zum Profil

Europa (Großbritannien): Gefährlicher Wahn

Fiona Peter und Elena Paul

Exeter, England - 2019. Drei alte Männer werden brutal in ihrer Wohnung erschlagen. Der Täter, der damals 27-jährige Alexander Lewis Ranwell, leidet an paranoider Schizophrenie. Warum er diese grauenhafte Tat begangen hat und was man unter paranoider Schizophrenie eigentlich versteht, erfahrt ihr in der heutigen Folge.

Südamerika (Kolumbien): "La Bestia"

Max Bruns und Martina Coluccia

Kolumbien in den 1990er-Jahren. Immer wieder verschwinden kleine Jungen von den Straßen Kolumbiens. Dahinter steckt Luis Garavito, genannt “La Bestia”. Bis zu 300 Kinder soll die Bestie misshandelt und ermordet haben. Was ihn dazu trieb und was aus ihm geworden ist, erfahrt ihr in dieser Folge.

Asien (Südkorea): Ein gelber Regenmantel

Antonia Zwicker und Max Bruns

Seoul, 2003. In Gangnam-gu und Jongno-gu werden immer wieder reiche Rentner erschlagen. Nach dem es Ende 2003 ein paar Monate still ist, verschwinden 2004 in Mapo-gu immer wieder junge Frauen. Doch wie hängen diese zwei scheinbar unterschiedlichen Motive zusammen? Das erfahrt ihr in dieser Folge.

Nordamerika (USA): Der amerikanische Albtraum

Elena Paul und Antonia Zwicker

Beverly Hills, 1989. Ein erfolgreicher Geschäftsmann und seine Frau werden in ihrem Wohnzimmer erschossen. Schnell wird klar, dass ihre eigenen Söhne die Täter sind. Die Gerichtsverhandlungen von Erik und Lyle Menendez werden zur Sensation, denn sie erzählten, dass es hinter verschlossenen Türen alles andere als perfekt war. Was laut ihren Aussagen vorgefallen ist und was in ihrem Kopf in der Tatnacht vorgegangen ist, erfahrt ihr in dieser Folge.

Australien: Tödliche Besessenheit

Martina Coluccia und Fiona Peter

Melbourne, 1999. Das 15-jährige Mädchen Rachel Barber wird plötzlich vermisst. Es wird doch ziemlich früh vermutet, dass die ehemalige Nanny, Caroline Reed Robertson, das Mädchen entführt und ermordet hat. Caroline leidet an einer psychischen Störung und versinkt in Selbsthass. Warum sie aber die vielversprechende Tänzerin umgebracht hat, findet ihr in dieser Folge heraus.