Menü
Archiv

Interview
Die Band "Feels, Feelss and the Butterflies" im Interview

Die Band „Feels, Feelss and the Butterflies“ besteht aus: Jona Mack (Bass), Patrick Baumann (Gitarre), Despoina Sfantou (Schlagzeug) und Antonia Dietz (Gesang). | Bild: Antonia Dietz

Interview Die Band "Feels, Feelss and the Butterflies" im Interview

Die Band „Feels, Feelss and the Butterflies“ besteht aus: Jona Mack (Bass), Patrick Baumann (Gitarre), Despoina Sfantou (Schlagzeug) und Antonia Dietz (Gesang). | Bild: Antonia Dietz
 

30 Jun 2022

Große Bühnen, eindrucksvolle Stimmen und begeisterte Studierende – die neue HdM Band „Feels, Feelss and the Butterflies“ überzeugte mit ihrem Auftritt an der MediaNight. Wir haben sie kurz vorher für ein Interview getroffen.

Schirin Mehdizadeh

Crossmedia-Redaktion/Public Relations
seit März 2022

Zum Profil

Sara Hadzihasanovic


seit

Zum Profil

Die vier Bandmitglieder, Antonia (Gesang), Patrick (Gitarre), Despoina (Schlagzeug) und Jona (Bass), stecken mitten in den Vorbereitungen für ihr Debüt-Auftritt an der MediaNight. Sie haben erst vor sechs Wochen zusammengefunden und stehen nun schon gemeinsam auf der Bühne. Die Band-Leaderin Antonia antwortet auf unsere Fragen.

„Feels, Feelss and the Butterflies“ – ein ziemlich ungewöhnlicher Name. Was ist die Geschichte dahinter?

Ja, das ist ein interessantes Thema. Tatsächlich standen wir unter Zeitdruck und haben dann durch einen „Bandnamegenerator“, nach etwas passendem gesucht. Dafür mussten wir auf einer Webseite verschiedene Informationen über uns angeben, wie zum Beispiel unsere Lieblingszahlen. Wir haben uns dann für den außergewöhnlichsten Namen entschieden und wir finden ihn ziemlich cool!

Wie seid ihr als Band zusammengekommen?

Vor ungefähr sechs Wochen sind wir zu der Jam Session der Hochschule der Medien (HdM) gegangen. Dort haben wir dann gemeinsam gespielt und unsere Nummern ausgetauscht. Jona kam dann erst nachträglich in die Gruppe.

Wie würdet ihr euren Musikstil beschreiben? Was wird uns auf der MediaNight erwarten?

Wir spielen eher alles Mögliche, eher originalgetreu und eher Richtung Rock und Pop. Wir sind auch noch ganz am Anfang mit unserer Band. Bis jetzt spielen wir nur Cover Songs, der Rest liegt in der Zukunft. Auf der MediaNight werdet ihr „Beggin“ von Måneskin und „Roxanne“ von The Police von uns zu hören kriegen.

Ihr besteht noch nicht sehr lange als Band und tretet nun schon am 30.06 an der MediaNight auf. Seid ihr aufgeregt?

Das ist unsere erste MediaNight. Wegen Corona haben wir das Event noch nie live miterleben können, was es ziemlich spannend macht. Da wir aber alle bereits Bühnenerfahrung haben, hält sich die Aufregung noch in Grenzen. Am Donnerstag, kurz vor dem Auftritt, sieht es sicher nochmal anders aus.

Was würdet ihr anderen Studenten mitgeben, die auch Interesse an einer Band hätten, aber sich bisher noch nicht getraut haben?

Kommt zum Kickoff! Die Jam-Sessions sind sehr gut, um Anschluss zu finden und neue Musiker kennenzulernen. Die meisten suchen ebenfalls Leute, mit denen sie eine Band gründen können. Traut euch dann auch auf der Bühne zu spielen und aktiv auf die anderen zuzugehen.