Menü
Archiv

Gesellschaft
Treffpunkt Kiosk am Vogelsang

Hakan Turhal in seinem Kiosk am Vogelsang. | Bild: Lotta Hahn

Gesellschaft Treffpunkt Kiosk am Vogelsang

Hakan Turhal in seinem Kiosk am Vogelsang. | Bild: Lotta Hahn
 

26 Jan 2022

Vogelsang im Stuttgarter Westen, die Endhaltestelle der U34. Hier hat Hakan Turhal seit vier Jahren seinen Kiosk – der Kiosk am Vogelsang. Durch seine Arbeit hat er die Möglichkeit, in das Leben vieler verschiedener Persönlichkeiten zu blicken.

Nina Reischuck

Crossmedia-Redaktion/Public Relations
seit Wintersemester 2021

Zum Profil

Marie Pütter

Crossmedia Redaktion und Public Relations
seit Wintersemester 2021/22

Zum Profil

Die Kioskkultur verbindet die Menschen am Vogelsang. Lotta Hahn und Eva-Maria Walz aus dem vierten Semester Medienwirtschaft und Timon Herwig aus dem fünften Semester CR/PR haben es sich zur Aufgabe gemacht, genau das mit der Kamera einzufangen.

Der Kurzfilm „Das Kioskfenster zum Vogelsang” zeigt Hakan Turhal in seinem Alltag als Kioskbesitzer in Stuttgart. Dabei begleitet das Kamerateam ihn bis zum Ladenschluss und stellt die verschiedensten Persönlichkeiten vor, die alle den „Kiosk am Vogelsang” regelmäßig besuchen. In Interviews wird deutlich, dass dieser für viele der Stammkund*innen mehr als nur ein Ort für Zeitungen und Zigaretten ist: Turhal ist immer ein Ansprechpartner. Für ihn ist sein Geschäft eine Art „Familienunternehmen” auch seine Frau und Kinder besuchen ihn regelmäßig und helfen gerne aus. 

Den drei Regisseur*innen war es wichtig zu zeigen, dass etwas „eigentlich Alltägliches wie ein Kiosk in einem Film doch interessant und spannend” dargestellt werden kann, erzählt uns Eva-Maria. Vor vier Jahren hat Turhal den Laden übernommen und ihn von einer „heruntergekommenen Ecke” zu einem sozialen Treffpunkt und festem Bestandteil der Kioskkultur gewandelt. Zu seinem Erfolgsrezept gehört dabei der freundliche und vertraute Umgang mit seiner Kundschaft und seine aufgeschlossene Persönlichkeit. So sind die drei Mitwirkenden auf diesen besonderen Ort aufmerksam geworden: auch Timon gehört zur Stammkundschaft von Turhal und konnte ihn beim Smalltalk kennenlernen. „Wir haben einfach geschaut, wer kommt und was passiert. Dabei wollten wir insbesondere den Umgang mit der Kundschaft einfangen”, berichtet Lotta über die Dreharbeiten. Dass sie dafür viel in der Kälte stehen mussten, stört sie nicht. 

Lotta, Eva-Maria und Timon bieten in ihrem Kurzfilm einen ersten Einblick in die Alltäglichkeit der Kioskkultur und arbeiten das in persönlichen Gesprächen auf. Der Videoschnitt hilft dabei diese Aspekte prägnant zu vermitteln und sorgt dafür, dass der Zuschauer mit dem Kioskbesitzer und dessen Herausforderungen sympathisiert.

Wenn ihr Lust auf „Der Kiosk am Vogelsang” bekommen habt, dann schaut mal rein