Menü
Archiv

Ausgehen
BarFinder bringt das Stuttgarter Nachtleben auf dein Handy

MEINUNG
Der schäumende Bierkrug vor einem lila Hintergrund ist das Logo der „BarFinder“-App. | Bild: Thomas Millan, Erik Saibel und Marc Müller

Ausgehen BarFinder bringt das Stuttgarter Nachtleben auf dein Handy

Der schäumende Bierkrug vor einem lila Hintergrund ist das Logo der „BarFinder“-App. | Bild: Thomas Millan, Erik Saibel und Marc Müller
 

05 Jul 2021

Schon mal Angst gehabt eine gute Party zu verpassen? Mit der neuen App „BarFinder“ ist das kein Problem mehr!

Lara Gebhart

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit seit Sommersemester 2021
GesellschaftReisenKultur

Zum Profil

Lisa-Marie Riffelt

Crossmedia-Redaktion / Public Relations
seit Sommersemester 2021

Zum Profil

Jeder kennt das Problem, wenn man verzweifelt in einer fremden Stadt nach einem passenden Restaurant sucht.  Es gibt bereits zahlreiche Anwendungen, die für diese Herausforderung eine Lösung bieten. Aber hast du schon einmal von einer vergleichbaren App für Bars gehört? Die Studenten Thomas Millan, Erik Saibel und Marc Müller des Studiengangs Mobile Medien möchten diese Marktlücke mit ihrer Applikation „BarFinder“ füllen. In kürzester Zeit lässt sich mit der App aus einer Sammlung von Bars die Richtige finden.

Die Entwickler von „BarFinder“ studieren Mobile Medien an der Hochschule der Medien. | Bild: Lara Gebhart

„BarFinder“ enthält nicht nur eine Sammlung an Kneipen, sie führt die Nutzer*innen mit Hilfe von Google Maps auch zur ausgewählten Bar. Zusätzlich zur Route können die Benutzer*innen die Kneipe leichter durch das auf der App hinterlegte Bild erkennen. Für alle, die wissen wollen, wo die nächste Party steigt, informiert die Software über die anstehenden Kneipen-Events der Stadt. Hat einem der Abend in einer Bar besonders gefallen, landet sie mit einem Klick auf das Herz in der Favoritenliste. Nutzer*innen, die nach einer bestimmten Bar suchen, finden diese am schnellsten über die Suchfunktion. Die Filterfunktion für die Kneipen bietet Orientierung, indem die User*innen zum Beispiel nach dem Peis und der Art der Bar filtern können. Bei den Events kann zusätzlich nach Datum, Art der Musik und Altersbeschränkung sortiert werden. 

Auch das Design der „BarFinder“-App trägt zur Nutzerfreundlichkeit bei, denn die Anwendung zeigt die Bars vor einem neutralen Hintergrund und gibt die Kategorien in demselben Farbton wieder. Die Applikation ist intuitiv zu bedienen, da sie an große Apps wie Google Maps angelehnt ist. Die angewendeten Filter sind oben zu sehen und machen die Bedienung leicht verständlich. „BarFinder“ hat im Englischen als auch im Deutschen dieselbe Bedeutung, was den Namen besonders originell macht.

Aktuell ist „BarFinder“ nur für IOS-Geräte zugänglich, aber das Team plant die App für Android-Nutzer*innen weiterzuentwickeln. In Zukunft sollen auch immer mehr Bars hinzukommen. Zum jetzigen Zeitpunkt sind nur Kneipen im Raum Stuttgart zu finden. Das Team möchte die Software aber auch auf andere Städte ausweiten. Die App wurde noch nicht gelauncht, aber wir durften sie exklusiv testen und können sie auf jeden Fall weiterempfehlen.