Die deutsche Rechtschreibung ist nicht einfach. Texte wie dieser demonstrieren, was man alles falsch machen kann | Bild: Svenja Sapper

edit.Allerlei Deutsche Rechtschreibung, schwere Rechtschreibung
Eine „umpfangreiche“ Liste

Die deutsche Rechtschreibung ist nicht einfach. Texte wie dieser demonstrieren, was man alles falsch machen kann | Bild: Svenja Sapper

11 Jul 2018

Dass die deutsche Sprache schwer ist, dürfte bekannt sein. Doch auch die Rechtschreibung ist nicht ohne. Die häufigsten Fehler.

Seid einiger Zeit sind Rechtsschreibfehler fast überall Standart. Moment. Mit dem Satz stimmt doch was nicht!

Ganz genau. Drei der häufigsten Fehler in einem Satz (wer alle findet, kriegt einen Keks). Wenn ich „Standart“ google, bekomme ich 120 Millionen Ergebnisse in 0,31 Sekunden. Das zweite von oben (und das dritte und vierte und fünfte) befassen sich mit der Frage, ob es Standard oder Standart heißt. (Spoiler: Standard ist richtig.)

Wikipedia, die allwissende Enzyklopädie (Sie müssen nicht nachschlagen, Enzyklopädie ist richtig geschrieben) weiß, dass „Standart“ unter anderem eine bulgarische Zeitung und eine Dampfyacht der Königlich Russischen Marine bezeichnet. Und dass es sich außerdem um eine häufig vorkommende falsche Schreibweise des Wortes „Standard“ handelt. Somit ist das auch offiziell.

Doch es ist nicht nur das. Kaum fange ich an, gezielt nach Schreibfehlern zu suchen, verfolgen sie mich auf Schritt und Tritt. Die das/dass-Schwäche ist inzwischen hinreichend bekannt. Doch auch bei wen und wenn, bei den und denn scheinen einige mir bekannte Personen Nachholbedarf zu haben. Da muss mann (oder frau) ebend alles noch Mal widerhohlen (Preisfrage: Wie viele Fehler sind in diesem Satz enthalten?).

Besonders beliebte Fehler: Fremdwörter. Wenn Sie schon welche verwenden, achten Sie wenigstens auf die korrekte Rechtschreibung. Kürzlich schrieb mir jemand was von Komplikazionen. Und Muttivation (was hat meine Mama damit zu tun?). Die Benutzung von Fremdwörtern soll in der Regel das Sprachniveau steigern. Aber mit diesem Schreibstiel steigern Sie höchstens das Niwo.

Auf den übermäßigen Gebrauch von Fremdwörtern zu verzichten, wäre wohl angebracht. Und ansonsten darf man auch gerne mal einen Duden aufschlagen. Da drin steht es nämlich meistens richtig.

 

       
<