Kino vs. Netflix | Bild: Lena Knaus

Data Kino vs. Netflix
Kino und Streaming in Konkurrenz

Kino vs. Netflix | Bild: Lena Knaus

17 Dec 2018

Weniger Umsatz für deutsche Kinos. Werden die Umsatzzahlen durch bekannte Streaming-Dienste beeinflusst? Wie haben sich die Umsätze verändert, seit es Netflix gibt? Könnte Netflix bald das Kino ersetzen?

Ein sehr großes Film-, und Serienangebot, viele Millionen Nutzer weltweit und ein Jahresumsatz von 11,6 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr. Der Streaming-Dienst Netflix hat es an die Spitze geschafft. Doch zugleich sinken die Umsatzzahlen der deutschen Kinos. Ist Netflix der Grund für diese Veränderung?

Eine Veränderung durch Streaming-Dienste ist sichtbar

In Deutschland sinken die Zahlen der Kinos, seit es die Online-Konkurrenz gibt. Laut der deutschen Filmförderungsanstalt (FFA) in Berlin sei im ersten Halbjahr 2018 die Zahl der Besucher in den deutschen Kinos deutlich zurückgegangen und der Gesamtumsatz spürbar gesunken. Insgesamt wurden in Deutschland von Anfang Januar bis Ende Juni 51,0 Millionen Tickets für einen Kinofilm gelöst, 9,2 Millionen weniger (ein Minus von 15,2%) als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Gesamtumsatz ging dabei auf 439,1 Millionen Euro (minus 15,3 %). zurück. Im zweiten Halbjahr habe sich der Umsatz wieder erhöht, allerdings ist dieser dennoch geringer als der des Streaming-Dienstes.

Inwiefern hat sich das Nutzerverhalten der Kinos in Deutschland und in anderen Ländern verändert, seit es Netflix gibt?  Zahlen die Leute lieber 7,99 Euro für ein Monats-Abonnement des Streaming-Dienstes, oder weiterhin fast denselben Preis für eine Kinokarte?

Netflix war im vergangenen Jahr mit seinem Jahresumsatz wohl einer der am besten verdienenden legalen Streaming-Dienste der Welt. Im Vergleich dazu haben deutsche Kinos einen Umsatz von ca. 1,5 Milliarden Euro im Jahr 2017 erzielt. Das Nutzerverhalten der Kinobesucher hat sich also scheinbar durch Netflix verändert. Während die Umsätze der Kinos in Deutschland einigermaßen konstant blieben, stiegen die von Netflix immer mehr an.

Umsatz Streamingdienst vs. Kinos in Deutschland | Bild: Lena Knaus

Betrachtet man die Zahlen so wird deutlich, dass das Kino in Deutschland weniger Umsatz macht als Netflix. Netflix ist in den letzten Jahren rapide gewachsen und hat immer mehr Nutzer. Somit stieg der Umsatz des Streaming-Dienstes und war somit am sinkenden Umsatz der deutschen Kinos beteiligt. Das deutsche Kino sei allerdings laut der deutschen Filmförderung (FFA) am besten weggekommen im Vergleich zu anderen EU-Ländern. Doch im weltweiten Vergleich, stagnieren die Umsätze der deutschen Kinos.

FFA- Vorstand Peter Dinges sagte: „Angesichts starker Filmstarts in der zweiten Jahreshälfte bin ich optimistisch, dass wir noch einen spürbaren Anstieg der Besucherzahlen erwarten dürfen." Und damit behielt er Recht, denn in der zweiten Jahreshälfte 2018 stiegen die Umsätze wieder an.

Weltweit blieben die Umsätze der Kinos dennoch gleich oder stiegen sogar an. Somit schafft es Netflix also doch nicht die Umsätze zu verringern. Vergleicht man die Umsatzzahlen der Kinos weltweit mit Netflix, so wird deutlich, dass das Kino mehr Umsatz macht als der „Streaming-Riese“.

Netflix vs. Kino weltweit | Bild: Lena Knaus

 

Ist der Umsatz auch abhängig von anderen Faktoren?

Ein anderer Faktor erhöht zusätzlich den Umsatz der Kinos, dies sind US- Filmproduktionen. Diese locken jährlich immer mehr Besucher in die Kinosäle. Neben den großen US-Hollywood-Produktionen nehmen mittlerweile auch europäische Filmproduktionen einen großen Marktanteil ein.

Immer mehr Länder produzieren große Kinofilme und Blockbuster. Der Trend geht also zu kleineren Filmproduktionen in europäischen Ländern wie Frankreich oder Großbritannien. Doch wie viel Prozent haben diese Filmproduktionen am Marktanteil?

Umsatz EU-Filmproduktionen | Bild: Lena Knaus

Auch hier zieht Netflix wieder nach. Mit Eigenproduktionen aus Spanien, Deutschland, Großbritannien oder Frankreich. Im Januar 2016 gab es bereits 130 Länder, die Eigenproduktionen oder auch „Original-Serien“, wie sie Netflix nennt, produzierten und produzieren wollten.

Netflix kann das Kino nicht ersetzen

Trotz wachsendem Umsatz und wachsender Nutzerzahlen wird Netflix wohl so schnell das Kino nicht verdrängen. Denn trotz der tausenden gestreamten Serien und Filme hat Kino immer noch diesen gewissen Kultstatus und wird diesen wohl auch behalten.