Der Kolchose-Zeitgeist war im Stuttgarter Stadtmuseum Ende 2017 spürbar. | Bild: Kimberly Nicolaus

edit.Puls Musik
Hip-Hop aus'm Kessel

Der Kolchose-Zeitgeist war im Stuttgarter Stadtmuseum Ende 2017 spürbar. | Bild: Kimberly Nicolaus

03 Jan 2018

„Es ist nicht wo Du bist, es ist was Du machst“, rappten die Massiven Töne in ihrem Song Mutterstadt. Denn der deutsche Hip-Hop hatte seinen endgültigen Durchbruch in den 90ern nicht im angesagten Hamburg oder Berlin – sondern in Stuttgart. Die Musik des Künstlerkollektivs Kolchose um Afrob, Freundeskreis und die Massiven Töne prägte mehrere Generationen und klingt noch bis heute nach.

Die Musik des Künstlerkollektivs Kolchose klingt bis heute nach.